Download e-book for kindle: Compliance in der Unternehmerpraxis: Grundlagen, by Eberhard Vetter (auth.), Gregor Wecker, Hendrik van Laak

By Eberhard Vetter (auth.), Gregor Wecker, Hendrik van Laak (eds.)

Show description

Read or Download Compliance in der Unternehmerpraxis: Grundlagen, Organisation und Umsetzung PDF

Best german_9 books

Download PDF by Professor Dr.-Ing. Paul Denzel, Dr.-Ing. Bernhard von: Untersuchungen über die Möglichkeit der selektiven

Die selektive Erfassung von Erdschlüssen in kompensierten Netzen wird heute nach zwei Verfahren durchgeführt, dem älteren Verfahren der Mes­ sung der Richtung der aus stationärer Nullspannung und stationärem leisure­ 2 1 wirkstrom gebildeten Wirkleistung ) und einem neue ren Verfahren ), das die Richtung der Umladungsenergie der bei einem Erdschluß stattfinden­ den Umladungen zur Ermittlung der schadhaften Leitung benutzt.

New PDF release: Der notleidende Kredit: Maßnahmen bei Zahlungsunfähigkeit

Der Gedanke zu diesem fiir den praktischen Gebrauch bestimmten Werk entstand wiihrend Vortragen und Vorlesungen, die ich in den vergangenen Jahren iiber dieses Thema vor Bankleitern, Kreditsachbearbeitern und Horern der Bankakademie wiederholt gehalten habe. Sein Inhalt stellt das Ergebnis langjahriger praktischer Erfahrungen in der standigen auBergericht lichen Beratung und der anwaltschaftlichen Vertretung von Banken vor den Gerichten dar und ist heute - leider - mehr denn je aktuell.

Götz von Laffert's Rauchen, Gesellschaft und Staat: Konsumanomalien, PDF

Die in zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen gewonnenen Erkenntnisse über das Rauchen haben zu einer anhaltenden Diskussion über eine staatliche Regulierung des Zigarettenmarktes geführt. In der weltweit ersten umfassenden wohlfahrtstheoretischen examine des Rauchens untersucht Götz von Laffert alle denkbaren Marktversagensaspekte im Zusammenhang mit dem Rauchen, die einen staatlichen Markteingriff in shape einer regulativen Gesetzgebung rechtfertigen könnten.

Kompetenzbasiertes Markenmanagement in Verlagsunternehmen: by Cornelia Geißler PDF

Fundamentale Veränderungen in der Medienbranche stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Cornelia Geißler zeigt, wie sich ein ganzheitlicher Ansatz aus dem strategischen administration für das Führen von Marken und insbesondere Medienmarken verwenden lässt. Die Idee des „kompetenzbasierten Medienmarkenmanagements“ integriert Aspekte wie Marktumfeld, organisationsspezifische Kriterien und Mitarbeiterführung.

Extra resources for Compliance in der Unternehmerpraxis: Grundlagen, Organisation und Umsetzung

Sample text

Hierbei gibt es branchenunabhängige Pflichtenkreise wie beispielsweise „ Arbeitssicherheit „ Allgemeine Gleichbehandlung „ Geräte- und Produktsicherheit „ Wettbewerbsrecht „ Datenschutzrecht „ Strafrecht (Integrität) „ Außenhandelsrecht „ Geldwäscherecht 60 Gregor Wecker / Stefan Galla Aus diesen Pflichtenkreisen resultierende Vorgaben und notwendigen Abläufe müssen definiert und Verantwortungsbereichen und somit auch Mitarbeiterkreisen zugeordnet werden. Ergänzend muss diese Vorgehensweise für branchenbezogene Pflichtenkreise durchgeführt werden.

1 Satz 2 Deutscher Corporate Governance Kodex in der am 20. 32 Im eigenen Ressort übernimmt das Mitglied eine leitende und verwaltende Tätigkeit. Hinsichtlich der Ressorts der anderen Mitglieder hat es eine beaufsichtigende Funktion. 34 Dies schließt z. B. die Einsetzung eines Compliance-Beauftragten im Unternehmen35 oder die Einrichtung einer ComplianceAbteilung ein. Neben der horizontalen Aufteilung von Aufgaben und Verantwortung innerhalb des Geschäftleitungsorgans durch die Begründung von Ressortzuständigkeiten besteht die Möglichkeit der vertikalen Delegation auf nachgeordnete Hierarchieebenen, soweit nicht originäre Führungsfunktionen verlagert werden sollen oder gesetzliche Schranken einer Delegation entgegenstehen.

Des Weiteren sind die übrigen Geschäftsführer verpflichtet, etwaigen pflichtwidrigen Entscheidungen des Mitgeschäftsführers zu widersprechen. 15 Vgl. OLG Oldenburg v. 2006 – 1 U 34/03, GmbHR 2006, 1263 ff. Vgl. zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit BGH v. 2001 – 1 StR 185/01, NJW 2002, 1211 ff. 17 Sehr weitgehend BGH v. 1997 – VI ZR 338/95, NJW 1997, 1237 ff. ), Corporate Compliance, 2007, § 7 Rn. 24. 19 Vgl. Hüffer, AktG, 7. Aufl. 2006, § 93 Rn. 13a; Lutter/Hommelhoff, GmbHG, 16. Aufl. 2004, § 43 Rn.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 9 votes

admin