Denker ohne Gott und Vater: Schiller, Schlegel und der by Benjamin Marius Schmidt PDF

By Benjamin Marius Schmidt

In enger Verzahnung zwischen klassischem und frühromantischem Denken und durch die wechselseitige Beeinflussung zwischen literarischer und theoretischer Produktion entsteht eine Reihe von intellektuellen und emotionalen Modellen für eine Neukonzeption zentraler Kategorien kommunikativer Selbstvergewisserung, die eines gemeinsam haben: dass sie auf den Übergang zu einer funktional differenzierten Gesellschaft (Luhmann) und den damit einhergehenden Verlust der paternalen Metapher (Lacan) reagieren. Diese state of affairs - Krise und likelihood zugleich - ist das gemeinsame Bezugsproblem, aus dem heraus die klassischen Utopien, das sentimentalische Dreistufenmodell, die frühromantische Ironie und das spätere Mythosprogramm entstehen. Die Faszination der Schriften Schillers und Schlegels in den 1790ern besteht darin, dass diese beiden jungen Intellektuellen sich mit ihrer ganzen individual auf das Wagnis der Moderne einlassen, um zu erkunden, used to be es heißt, ein Denker ohne Gott und Vater zu sein.

Show description

Read Online or Download Denker ohne Gott und Vater: Schiller, Schlegel und der Entwurf von Modernität in den 1790ern PDF

Similar german_16 books

Andreas Beisswenger's Anatomie strategischer Entscheidungen: Komplexität im PDF

Andreas Beisswenger entwickelt aus der Analogie zwischen der Anatomie des Menschen und dem Aufbau von Entscheidungssituationen, die sich beide durch äußerste Komplexität auszeichnen, eine neue Sichtweise auf strategische Entscheidungen. Damit wird ein besseres Verständnis für diese geschaffen. Das crucial analysiert den grundlegenden Aufbau hochkomplexer Entscheidungssituationen.

Französische Literaturgeschichte by Jürgen Grimm PDF

Vom mittelalterlichen Rolandslied bis zur Gegenwartsliteratur. Die beliebte Literaturgeschichte führt durch sämtliche Epochen und Gattungen und ordnet die Meilensteine der französischen Literatur in ihren kulturellen und ideengeschichtlichen Kontext ein. Neben Namen mit weltweiter Strahlkraft wie Molière und Racine, Voltaire, Hugo, Sartre und Camus finden auch weniger bekannte Autorinnen und Autoren, "kleinere" Gattungen wie der Kriminalroman oder die Beur-Literatur sowie movie und Chanson Eingang in eine lebendige Darstellung literarischer Entwicklungen.

Mathematische Statistik: Für Mathematiker, Natur- und by Dieter Rasch PDF

"Mathematische Statistik" hat wegen des gro? en Anwendungsbedarfes stetig an Attraktivitat gewonnen - und auch theoretisch sind neue Ansatze entwickelt worden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Versuchsplanung, die haufig gegenuber der Auswertung vernachlassigt wird. Unter konsequenter Berucksichtigung der Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ist ein neues Buch entstanden.

Download PDF by Angela Wroblewski, Udo Kelle, Florian Reith: Gleichstellung messbar machen : Grundlagen und Anwendungen

Dieser Band schließt eine wichtige Lücke in den politischen und wissenschaftlichen Debatten um Gleichstellung, indem die zahlreichen Herausforderungen, die die Entwicklung und Bewertung von Indikatoren für Gleichstellung mit sich bringen, umfassend dargestellt und diskutiert werden. Auf dieser foundation werden allgemeine Kriterien für die Entwicklung von Gender- und Gleichstellungsindikatoren formuliert.

Additional info for Denker ohne Gott und Vater: Schiller, Schlegel und der Entwurf von Modernität in den 1790ern

Example text

Ebenso weist sein entschiedenes Beharren auf der 'Freiheit und Selbstbestimmung der Kunst' und die Entkoppelung der 'Schönheit' von den Codewerten anderer Teilsysteme der Gesellschaft auf ein waches Bewusstsein für die selbstreferentielle Autonomie 57Luhmann formuliert: "Es könnte sein, daß die Problem lage für Religion sich heute völlig verändert hat - heute, das heißt für eine Gesellschaft, die ein solches Zentrum oder eine solche Spitze nicht mehr bilden kann und statt dessen die Unausweichlichkeit eines rekursiven Beobachtens von Beobachtungen einrichtet" (Luhmann 1987,251).

36 Der andere selbstkritische Einwand des Julius gegen seine Theosophie ist hingegen unverkennbar und typisch Schiller: 36Ein durchgängiges Argument und Anliegen der 'Kritik der reinen Vernunft', daß Gebrauch von Vernunft nur in Bezug auf mögliche Erfahrung zulässig ist, andernfalls sie 'überschwänglich' gebraucht wird (Kant 1990). DIE GOTTESDÄMMERUNG DER 1790ER 21 Wie erhaben und prächtig klingt diese Verkündigung! Welcher Vorrat für meinen Durst nach Erkenntnis! aber - unglückseliger Widerspruch der Natur - dieser freie emporstrebende Geist ist in das starre, unwandelbare Uhrwerk eines sterblichen Körpers geflochten, mit seinen kleinen Bedürfnissen vermengt, an seine kleinen Schicksale angejocht - dieser Gott ist an eine Welt von Würmern verwiesen.

3 lässt sich anführen: Zeichen sind [... ] Strukturen für (wiederholbare) Operationen, die keinen Kontakt zur Außenwelt erfordern. [ ... ] Vielmehr ist die Unterscheidung von Bezeichnendem und Bezeichnetem eine interne Unterscheidung, die nicht voraussetzt, dass es das in der Außenwelt gibt, was bezeichnet wird. 74 Gerade die Isolierung der Zeichen bedeutet also, dass Wörter nicht Dinge sind, sondern diese bezeichnen, und dass Sprache nur funktioniert, wenn genau das durchschaut wird. Erst mit und aufgrund von Sprache als in sich isoliertem Unterscheidungszusammenhang entsteht die Unterscheidung zwischen realer 73Derrida 1967,227.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 42 votes

admin