Christa Berger's Die Stadt der Zukunft: Leben im prekären Wohnquartier PDF

By Christa Berger

Das Buch berichtet über die Ergebnisse einer stadtsoziologischen Untersuchung. Dort wurde der Frage nachgegangen, welche Veränderungen in zwei Zürcher Stadtkreisen eintraten, nachdem die offene Drogenszene um den Hauptbahnhof geschlossen und durch eine Politik der verdeckten Drogenszene und der differenzierten therapeutischen Maßnahmen unter Einschluss kontrollierter Heroinabgabe ersetzt wurde. Diese Fragestellung wurde in einem breit angelegten historischen Rahmen der Entwicklung prekärer Zugehörigkeit eines randständigen Stadtteils und seiner Bewohner zur Stadt Zürich bearbeitet. Es wird gezeigt, wie die management wie auch die Bewohnerinnen und Bewohner Handlungs- und Orientierungsmuster entwickeln, die zwischen einer Duldungskultur der Differenz und einer lokalen Ausschlusskultur des Fremden oszillieren. Davon ausgehend werden allgemeine Überlegungen zur Entwicklung von Städten unter den Bedingungen der Globalisierung angestellt. Die untersuchten Zürcher Stadtteile, so die those, die in diesem Buch vertreten wird, sind für diese Entwicklung exemplarisch.

Show description

Read or Download Die Stadt der Zukunft: Leben im prekären Wohnquartier PDF

Similar german_9 books

Read e-book online Untersuchungen über die Möglichkeit der selektiven PDF

Die selektive Erfassung von Erdschlüssen in kompensierten Netzen wird heute nach zwei Verfahren durchgeführt, dem älteren Verfahren der Mes­ sung der Richtung der aus stationärer Nullspannung und stationärem leisure­ 2 1 wirkstrom gebildeten Wirkleistung ) und einem neue ren Verfahren ), das die Richtung der Umladungsenergie der bei einem Erdschluß stattfinden­ den Umladungen zur Ermittlung der schadhaften Leitung benutzt.

New PDF release: Der notleidende Kredit: Maßnahmen bei Zahlungsunfähigkeit

Der Gedanke zu diesem fiir den praktischen Gebrauch bestimmten Werk entstand wiihrend Vortragen und Vorlesungen, die ich in den vergangenen Jahren iiber dieses Thema vor Bankleitern, Kreditsachbearbeitern und Horern der Bankakademie wiederholt gehalten habe. Sein Inhalt stellt das Ergebnis langjahriger praktischer Erfahrungen in der standigen auBergericht lichen Beratung und der anwaltschaftlichen Vertretung von Banken vor den Gerichten dar und ist heute - leider - mehr denn je aktuell.

Download PDF by Götz von Laffert: Rauchen, Gesellschaft und Staat: Konsumanomalien,

Die in zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen gewonnenen Erkenntnisse über das Rauchen haben zu einer anhaltenden Diskussion über eine staatliche Regulierung des Zigarettenmarktes geführt. In der weltweit ersten umfassenden wohlfahrtstheoretischen examine des Rauchens untersucht Götz von Laffert alle denkbaren Marktversagensaspekte im Zusammenhang mit dem Rauchen, die einen staatlichen Markteingriff in shape einer regulativen Gesetzgebung rechtfertigen könnten.

Read e-book online Kompetenzbasiertes Markenmanagement in Verlagsunternehmen: PDF

Fundamentale Veränderungen in der Medienbranche stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Cornelia Geißler zeigt, wie sich ein ganzheitlicher Ansatz aus dem strategischen administration für das Führen von Marken und insbesondere Medienmarken verwenden lässt. Die Idee des „kompetenzbasierten Medienmarkenmanagements“ integriert Aspekte wie Marktumfeld, organisationsspezifische Kriterien und Mitarbeiterführung.

Additional info for Die Stadt der Zukunft: Leben im prekären Wohnquartier

Sample text

1 Einfuhrung 1m Folgenden werden zusatzlich zu den im vorigen Kapitcl exemplarisch eingefiihrten Milieutypen der alteingesessenen Zugewanderten und der "Gentrifier" weitere Milieutypen zur Sprache kommen. Wit werden ortstypische Verunsicherungen nach Milieus differenzieren und zeigen, welche Bedeutung diese Verunsicherungen fiir die einzelnen Milieutypen haben und wie damit umgegangen wird. Wichtig ist uns dabei, Verunsicherungserfahrungen im Milieukontext zu lokalisieren. Die Handlungsrelevanz ortstypischer Problemdimensionen wie beispielsweise das permanente Kommen und Gehen von Menschen, subkulturelle Aktivitaten im offentlichen Raum sowie Larm oder Dreck lassen sich namlich erst im SinnzuJammenhang der prekaren lokalen Zugehorigkeit im Kontext eines Milieus adaquat verstehen.

Von einer Gegenwehr der alten Frau ist hier nicht die Rede. Das hat zur Folge, dass der Opferaspekt hervorgehoben und das Selbstbehauptungspotcntial heruntergespielt wird. ',) oder normalisieren: "J a das ist kein Einzelfall, da sind schon ein paar solche Falle passiert. " Durch Verallgemeinerung erfihrt das Bedrohliche Relativierung. Der habituierte, anpassungsorientierte Umgang in Bezug auf Bedrohungskategorien der Vergangenheit wie existentielle Unsicherheit, Grippeepidemien, Hochwasser, Militareinsatze gegen das V olk etc.

Zu ihnen gehoren: die Cooperativa Socialista, gegrUndet 1905, die Freie italienische Schule, gegrUndet 1930, die Missione Cattolica ltaliana Zurigo, die Casa d'ltalia. Keines der auslandischen Arbeitsmigranten-Milieus der Gegenwart (70er - 90er Jahre) hat eine ahnlich breite institutionelle Verankerung im Stadtteil erfahren. Das traditionelle Kleingewerbemilieu setzte sich aus selbstandig erwerbenden und angestellten Handwerkern sowie Kleinhandlern zusammen. Das Kleingewerbemilieu der Jahrhundertwende zahlte wie das Arbeitermilieu zur Unterschicht, das heiGt, auch hier dominierten Bescheidenheit und materielle Einsehrankung.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 44 votes

admin