Download e-book for iPad: OPUS. Das verbotene Buch by Andreas Gößling

By Andreas Gößling

Deutschland, 1499, Zeit der Hexenverbennungen. Als dem 15-jährige Amos Das Buch der Geister anvertraut wird, ahnt er nicht, dass ich sein Leben für immer verändern wird. Denn wer dieses Buch gelesen hat, in dem werden magische Fähigkeiten geweckt. Amos' Auftrag ist, das Buch zu seinem ausersehenden Empfänger zu bringen - doch wer ist das? Eine atemlose Jagd beginnt, als die Zensur auf das Buch aufmerksam geworden und die Häscher der Inquisition sind Amos dicht auf den Fersen ...

Show description

Read or Download OPUS. Das verbotene Buch PDF

Best teen & young adult books

The Association of Southeast Asian Nations (Global - download pdf or read online

Southeast Asia moved onto the realm degree in the course of the tragic usa conflict in Vietnam. As a neighborhood reaction to the specter of Communism and worry of its unfold past Vietnam and China, the organization of Southeast Asian international locations (ASEAN) used to be proven in 1967. 40 years later, ASEAN agreed upon a constitution for the association for the 1st time.

Download e-book for kindle: Blutbraut by Lynn Raven

Magie macht ihn stark, Liebe verletzlichSeit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine „Blutbraut", und nur sie kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu aber müsste sie ihm ihr Blut geben und sich auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint.

's The Esophagus, Fifth Edition PDF

This is often simply the main targeted and entire ebook on hand devoted to the esophagus and its stipulations, totally exploring anatomy, body structure, pathology, analysis, and therapy. Edited through former presidents of the ACG and ASG, the world's greatest gastroenterology societies, the textual content bargains licensed therapy guidance from those firms.

Extra info for OPUS. Das verbotene Buch

Sample text

Um ihn herum drehte sich alles, und plötzlich saß er auf dem Boden, obwohl er sich nicht erinnern konnte, dass er sich hingesetzt hatte. Er schaute sich um und versuchte, wieder zu Puste zu kommen. Von dem Stadtknecht mit dem furchterregenden Schnauzbart war weit und breit nichts mehr zu sehen, aber das hieß noch lange nicht, dass er die Büttel wirklich abgeschüttelt hatte. « Das ließ sich Amos nicht zweimal sagen. Mit weichen Knien kletterte er auf den Wagen. »Bring mich zum Waisenhaus der heiligen Ottilie«, sagte er.

Ob Wanderer zu Fuß, langsamere Reiter oder sogar mehrspännige Reisewagen – alles musste zur Seite weichen und blieb wie festgewachsen am Wegrand zurück, während sie dicht hintereinander vorüberjagten. Bardo voraus, dann Amos, als Nachhut der rothaarige Marek, jeder mit einem schnaubenden Ersatzpferd am Zügel. Amos hätte jubeln und singen mögen, so gut gefiel ihm der wilde Ritt. Mit Gewehr, Schwert und Dolch bewaffnet, schienen Bardo und Marek bestens gerüstet, um jeden Angriff auf ihren Schützling abzuwehren.

Als ob der kleine Junge mitsamt seinen Flugschriften hier nur deshalb Posten bezogen hätte, um ihn zu täuschen, abzulenken, ihm den Brief abzujagen. Der Flugzettel war mit Schmähreimen gegen den Fürstbischof von Bamberg bedruckt. Georg III. sei der leibhaftige Teufel, hieß es dort, und den Bischofshut trage er nur aus einem Grund auf dem Kopf: um seine Satanshörner zu verbergen. Aber nicht mehr lange, dann werde der Messias wiederkehren und alle Sünder und Lasterhaften in die Hölle hinabschleudern, wie es bereits in der Bibel geschrieben stehe.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 35 votes

admin