Reale und mediale Produkterfahrungen: Analyse und Vergleich by Sandra Diehl PDF

By Sandra Diehl

Sandra Diehl analysiert mithilfe der Diary-Methode den allgemeinen Einfluss von medialen und realen Faktoren auf das Kaufentscheidungsverhalten. Des Weiteren untersucht sie anhand eines experimentellen Designs, ob und inwieweit Werbung spätere Produkterprobungen prägen kann bzw. ob Werbung in der Lage ist, nach einer realen Produkterfahrung noch einen Einfluss auf die Produkteinstellung der KonsumentInnen auszuüben. Die Autorin leitet umfangreiche strategische und operative Handlungsempfehlungen ab, die dazu beitragen, Cross-Media-Werbestrategien in Kombination mit realen Produkterfahrungen zu optimieren.

Show description

Read or Download Reale und mediale Produkterfahrungen: Analyse und Vergleich der Wirkungen von Experience- und Cross-Media-Marketingmaßnahmen PDF

Similar german_9 books

Professor Dr.-Ing. Paul Denzel, Dr.-Ing. Bernhard von's Untersuchungen über die Möglichkeit der selektiven PDF

Die selektive Erfassung von Erdschlüssen in kompensierten Netzen wird heute nach zwei Verfahren durchgeführt, dem älteren Verfahren der Mes­ sung der Richtung der aus stationärer Nullspannung und stationärem relaxation­ 2 1 wirkstrom gebildeten Wirkleistung ) und einem neue ren Verfahren ), das die Richtung der Umladungsenergie der bei einem Erdschluß stattfinden­ den Umladungen zur Ermittlung der schadhaften Leitung benutzt.

Get Der notleidende Kredit: Maßnahmen bei Zahlungsunfähigkeit PDF

Der Gedanke zu diesem fiir den praktischen Gebrauch bestimmten Werk entstand wiihrend Vortragen und Vorlesungen, die ich in den vergangenen Jahren iiber dieses Thema vor Bankleitern, Kreditsachbearbeitern und Horern der Bankakademie wiederholt gehalten habe. Sein Inhalt stellt das Ergebnis langjahriger praktischer Erfahrungen in der standigen auBergericht lichen Beratung und der anwaltschaftlichen Vertretung von Banken vor den Gerichten dar und ist heute - leider - mehr denn je aktuell.

Get Rauchen, Gesellschaft und Staat: Konsumanomalien, PDF

Die in zahlreichen wissenschaftlichen Disziplinen gewonnenen Erkenntnisse über das Rauchen haben zu einer anhaltenden Diskussion über eine staatliche Regulierung des Zigarettenmarktes geführt. In der weltweit ersten umfassenden wohlfahrtstheoretischen examine des Rauchens untersucht Götz von Laffert alle denkbaren Marktversagensaspekte im Zusammenhang mit dem Rauchen, die einen staatlichen Markteingriff in shape einer regulativen Gesetzgebung rechtfertigen könnten.

Kompetenzbasiertes Markenmanagement in Verlagsunternehmen: - download pdf or read online

Fundamentale Veränderungen in der Medienbranche stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Cornelia Geißler zeigt, wie sich ein ganzheitlicher Ansatz aus dem strategischen administration für das Führen von Marken und insbesondere Medienmarken verwenden lässt. Die Idee des „kompetenzbasierten Medienmarkenmanagements“ integriert Aspekte wie Marktumfeld, organisationsspezifische Kriterien und Mitarbeiterführung.

Extra resources for Reale und mediale Produkterfahrungen: Analyse und Vergleich der Wirkungen von Experience- und Cross-Media-Marketingmaßnahmen

Sample text

Starkes Wachstum in den vergangenen Jahren hat auch der Internetkonsum erfahren. In 2005 wurde das Internet durchschnittlich 44 Minuten täglich genutzt8. Wenngleich das Internet nach wie vor insbesondere von jüngeren Personen verwendet wird, ist in den älteren Bevölkerungsgruppen ein überproportionaler Zuwachs zu verzeichnen. 5-fache. Die Internetnutzung aller Personen über 14 Jahre zum Vergleich verdoppelte sich im gleichen Zeitraum. 8 Hierbei handelt es sich um einen Durchschnittswert der deutschen Bevölkerung über 14 Jahre.

Ziel ist es, einen theoretischen Rahmen zu erzeugen, der die Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidungen von Konsumenten strukturiert. Der Erkenntnisbeitrag des dargestellten konzeptionellen Modells wird in den folgenden Punkten gesehen: x Es wird eine große Anzahl von Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidungen berücksichtigt und damit ein komplexes Partialmodell der Kaufentscheidungen entwickelt und empirisch überprüft. x Der konzeptionelle Rahmen differenziert explizit zwischen realen und medialen Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidungen.

Eine wichtige zu klärende Frage ist, ab wann von einer realen Produkterfahrung gesprochen werden kann. Zur Beantwortung dieser Frage eignet sich die informationsökonomisch orientierte Einteilung in Such-, Erfahrungs- und Vertrauensgüter (vgl. 5). Bei Suchgütern überwiegen Sucheigenschaften. Die Qualität des Produktes kann bereits vor dem Kauf relativ gut abgeschätzt werden, beispielsweise bei Kleidung. Die Produkterfahrung beginnt hier bereits vor dem Kauf im Geschäft, wenn das Kleidungsstück physisch vorhanden ist.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 7 votes

admin